Ihr Saisongarten auf dem Schümannhof

Eigenes Gemüse anbauen, ernten und genießen.

Die Früchte des eigenen Gartens genießen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, eine Saison lang auf dem Schümannhof Ihren eigenen Gemüsegarten zu bewirtschaften - auf einer Parzelle von circa 70 Quadratmetern, die wir so vorberieten, dass Sie direkt beginnen können.

Das bedeutet auch, dass wir Ihr Feld bereits mit einem Grundsortiment an Saaten und Jungpflanzen bestellen, wobei wir eine Freifläche lassen für Ihre eigenen Vorlieben.

Die weitere Pflege liegt dann bei Ihnen, und das heißt: gießen, jäten, hacken, ernten. In unserem Hoflande bieten wir eine Auswahl an Saatgut und Jungpflanzen an.

Außerdem stellen wir Ihnen ein Sortiment an Gartengeräten zur Verfügung, die im Schuppen bei den Saisongärten untergebracht sind. Sie erhalten immer wieder hilfreiche Hinweise zur Pflege und Ernte.

Zu Beginn der Saison finden einmal wöchentlich eine „Saisongartensprechstunde“ statt. Die Saison beginnt im Mai und endet ca. Mitte Dezember. In dieser Zeit werden Sie Ihren Garten pflegen, das Gedeihen Ihrer Früchte beobachten und bei guter Pflege eine reiche ernte haben. Sie werden sich in der Natur erholen und die Jahreszeiten miterleben, viele neue Erfahrungen machen und neue Kontakte knüpfen.

Auch ein Picknick im Freien kann den Aufenthalt in Ihrem Garten verschönern. Die Kinder lernen hier gemeinsam mit ihren Familien die Entstehung der Lebensmittel kennen und schätzen. Kinder und Erwachsene dürfen natürlich auch immer gerne die Tiere des Hofes besuchen und Hofhund Balu freut sich immer über Streicheleinheiten.

Download: Saisongarten Broschüre als PDF

Das Sortiment in Bio-Qualität

Unser Sortiment besteht aus:

Brokkoli, Buschbohnen, Fenchel, Petersilie, Kartoffeln, Kohlrabi, Kopfsalat, Porre, Möhren, Pastinaken, Petersilienwurzel, Schnittsalat, Radieschen, Rote Bete, Mangold, Sellerie, Steckrüben, Weißkohl, Rotkohl, Wirsing, Zuckererbsen, Zuckermais, Zwiebeln.

Jede Gemüseart steht auf dem Feld in Langen Reihen neben einer weitern und die Parzellengrenzen verlaufen dann quer zu den Reihen, sodass jeder Gärtner von allen Arten einige Meter einer Reihe abbekommt.

Mit diesem breiten Sortiment an Gemüse mit unterschiedlichen Reifezeiten und der Möglichkeit der Nachsaat sollte Ihr Tisch immer reich gedeckt sein.

Außerdem gibt es eine Freifläche, die Sie nach Ihren Wünschen gestalten können, z.B. mit Blumen, Kräutern, Zucchini, Kürbis …

Erste Anfragen sind bereits eingegangen, aber noch kann sich jeder der Interesse hat bei uns melden.

Preise

Für eine ganze Parzelle: 210,00€
Für eine halbe Parzelle: 120,00€

Vereinbarung

über die Nutzung einer Saisongartenparzelle auf dem Schümannhof mit:
Martina & Wilfried Schümann, Kreuzweg 1 - 25364 Brande-Hörnerkirchen.

  1. Die Rechte zur Bewirtschaftung, d.h. zum Pflegen und Beernten einer Parzelle ab Anfang Mai bis Dezember, werden mit der Zahlung der Pacht auf den Nutzer übertragen.
  2. Zum Übernahmetermin stellt der Schümannhof eine Gartenparzelle von ca. 70 qm mit mindestens 15 Gemüsearten bereit.
  3. Ein Grundsortiment an Geräten zur Pflege der Parzelle wird ebenfalls bereitgestellt.
  4. Wasser zur Bewässerung wird bereitgestellt.
  5. Informationen zum Gartenbau werden zur Verfügung gestellt.
  6. Toiletten befinden sich auf dem Hof.

Bedingungen

  1. Die EU-Verordung 834/2007 und 889/2008 zum ökologischen Landbau sowie die Demeter-Richtlinien sind einzuhalten, d.h. insbesondere auf den Einsatz von leichtlöslichem Mineraldünger und chemischen Pflanzenschutzmitteln ist zu verzichten. Bei eigenen Saaten und Pflanzungen sind Saatgut und Jungpflanzen aus ökologischer Erzeugung zu verwenden.
  2. Es dürfen keine auf Dauer angelegten baulichen Maßnahmen erstellt werden (z.B. Parzellenabgrenzungen).
  3. Die Geräte, die zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung stehen, müssen in sauberen Zustand an den entsprechenden vorgesehenen Platz zurückgebracht werden. Beschädigte Geräte sind zu ersetzen.

Sonstiges

  1. Kinder unterstehen der Aufsichtspflicht der Erziehenden.
  2. Für selbst mitgebrachte Gegenstände wird keine Haftung übernommen.
  3. Für Missernten wird keine Haftung übernommen.
  4. Die Anmeldung erfolgt erst nach Überweisung der Pachtgebühr auf das Konto des Schümannhofes.
  5. Die Parzellen werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.